Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


Artikel die in EPLAN verwendet werden sollen, können mit der enthaltenen EPLAN-Artikelverwaltung bearbeitet werden. Die Artikelverwaltung wird über den Menüpunkt „Verwaltung" im Menü <Artikel> aufgerufen.

 

Die Artikelverwaltung ist in 2 Bereiche unterteilt. In der linken Fensterseite ist die Baumansicht in der alle Artikel der Artikeldatenbank aufgelistet.

Im rechten Teil des Fensters findet man eine Detailanzeige mit den Eigenschaften des links ausgewählten Artikels.

Um die Datenbank nach bestimmten Bauteilen zu durchsuchen steht oberhalb der Fenster eine Filtersymbolleiste zur Verfügung.

 

Über das Menü <Bearbeiten> können mittels „Ändern" markierte Artikel geändert werden oder mittels „Neu" neue Artikel angelegt werden.

In beiden Fällen öffnet sich ein Fenster wo die gesamten Daten des Artikels eingegeben werden können.

 

Im 1. Register werden die Allgemeinen Einstellungen für den Artikel festgelegt.

Wichtig für den Artikel ist die Produkt sowie die Untergruppe. Hier gibt es eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten für beide Gruppen.

Unter „Artikelnummer" muss eine eindeutige Nummer für den Artikel vergeben werden. Wird hier eine bereits verwendete Nummer eingegeben, blendet EPLAN eine Fehlermeldung ein.

Weitere Einstellungen wie Bestellnummer, Bezeichnung, Name usw. können ebenfalls vergeben werden.

Zusätzliche Bemerkungen können unter „Bemerkung 1" bzw. 2 eingetragen werden.

 

Im 2. Register können Informationen über den Preis des Artikels vergebene werden.

Über den Button „Einkaufspreis berechnen" kann automatisch ein Einkaufspreis berechnet werden. Über „Währung umrechnen" kann in eine andere Währung umgerechnet werden.

 

Im Register „Zusatzdaten 1" können Zusätzliche Daten für den Artikel eingegeben.
Das Feld „Gruppennummer" dient zur Unterscheidung einzelner Artikelgruppen. Kennbuchstaben sind für Bauteilbezeichnungen vorgesehen. Durch den Kennbuchstaben kann der Artikel in der Artikelauswahl selektiert werden. Die Felder „Funktionsgruppe" und „Teileart" können als Auswahlkriterium für die Stückliste verwendet werden. Das Grafikmakro stellt den Bezug zwischen dem Artikel und dem Makro für die grafische Darstellung dieses Artikels her.
Die folgenden Felder werden für Informationen wie z.B. Wartungsintervall und Lebensdauer verwendet. Mit den Buttons „…" können Sie aus einer Auswahlliste den gewünschten Wert auswählen (z.B. Anschlussbezeichnung).

Die Symboldatei und die Symbolnummer dienen dazu den Symbolen eines Schaltplans die gewünschte Artikelnummer zuzuordnen.

 

Im Register „Zusatzdaten 2" können zusätzliche Beschreibungen, Werte oder Einheiten hinzugefügt werden.

 

Im Register „Technische Daten" können die elektrischen, mechanischen und geometrischen Daten des Artikels eingetragen werden.

Bei den geometrischen Daten kann mittels Button „Rechnen" der Platzbedarf dieses Artikels berechnet werden.

Im Dropdown-Menü „Montageort" gibt es eine Auswahlmöglichkeit für den Montageort.

An den Symbolen gibt es die Möglichkeit Artikel zu hinterlegen. Diese Artikeldaten werden anschließend z.B. beim Erstellen einer Stückliste ausgewertet. Um einen Artikel zu hinterlegen, wechselt man in den Symboleigenschaften auf den Register „Artikel".

 

Die Artikelnummer muss mit der in den Artikelstammdaten übereinstimmen. Um die passende Artikelnummer auszuwählen gibt es die Möglichkeit den Artikel aus der Artikelliste auszuwählen. Dies funktioniert mit dem Button „Auswahl". Mit dem Button Löschen können Artikel gelöscht werden aus der Liste gelöscht werden.

Für die Listenausgabe können noch das Anlagen- und Ortskennzeichen ausgewählt werden.

 

Dieses Auswahlfenster ist wie die Artikelverwaltung aufgebaut. Links sind alle Artikel aufgelistet, rechts sind die Eigenschaften des gewählten Artikels dargestellt.

Nach dem Auswählen des entsprechenden Artikels wird die Auswahl mit einem Doppelklick auf den Artikel oder über das Menü <Auswahl> und dem Unterpunkt „Übernehmen" bestätigt.

Nach der Vergabe der Artikel können Stücklisten, Artikellisten, Bestelllisten usw. ausgegeben werden. Die entsprechenden Funktionen stehen im Modul „Listen ausgeben" zur Verfügung.

 

Das Modul kann über „Listen ausgeben" in dem Menü „Artikel" aufgerufen werden.

Daraufhin wechseln wie bereits bekannt die Menüleiste und die Symbolleiste.

 

Über das Menü <Ausgeben> erreicht man den Punkt „Grafik". Hier kann gewählt werden, was ausgegeben werden soll. Durch klick auf Stückliste öffnet sich ein neues Fenster.

 

In diesem Fenster muss nun ein Parametersatz für die Stückliste gewählt werden. Dazu einfach mit dem Button „…" wählen. Ist kein Parametersatz vorhanden, wird durch Eingabe eines Namens einfach ein neuer Parametersatz erstellt.

Anschließend können Einstellungen zu der Stückliste gemacht werden. Unter „Formularname" wird angegeben wie die Daten in die Stückliste eingegeben werden. Unter „Grafikformular" kann das Formular für die Seite gewählt werden.

 

Unter Ausgabeart kann gewählt werden, wie die Stückliste ausgegeben werden. Hier kann zwischen Anlagen- bzw. Ortsbezogen oder Gesamtausgabe gewählt werden. Unter „Sortieren nach" kann angegeben werden, wie EPLAN die Stückliste sortieren soll.

 

In diesem Fenster können Filter für die Ausgabe der Stückliste gesetzt werden.
Um eine komplette Stückliste auszugeben einfach mit dem Button „Weiter" bestätigen.

 

Anschließend muss der Pfad und der Ersteller der Stückliste eingetragen werden. Standardmäßig wird das aktuelle Projekt und der aktuelle Benutzer eingetragen.

 

Abschließend werden Anlagen- und Ortskennzeichen vergeben. Weiters können Einstellungen zu Seitennummer gesetzt werden.

Mit „OK" wird die Stückliste angelegt.

Wie auch bei der Ausgabe von Klemmen- und Kabelplänen, kann für die Artikellisten die Ausgabe in eine Datei umgeleitet werden.

 

Über den Menüpunkt „Drucken" im Menü <Ausgeben> kann wiederum ausgewählt werden, was ausgegeben werden soll. Durch klick auf „Stückliste" öffnet sich ein Fenster.

 

In diesem Fenster können die Einstellungen wie bei der Grafikausgabe eingestellt werden.

 

Auch Filter können wieder eingestellt werden. Soll die komplette Liste ausgegeben werden, einfach mit „Fertig stellen „ abschließen.

 

Im anschließenden Fenster kann nun gewählt werden, wo die Stückliste ausgegeben werden soll.
Durch den Abschluss mittels „OK" wird die Stückliste am gewünschten Ort ausgegeben.



  
 
 
  

 

  • Keine Stichwörter